KGV Strasshof- Föhrenwald
Waldstrasse 1/1, A-2231 Strasshof /Nb

Liebes Mitglied,
Durch einige unliebsame Vorfälle sieht sich der KGV Strasshof-Föhrenwald gezwungen, einige Hinweise, die eigentlich allseits bekannt sein müssten, in Erinnerung zu bringen:

KANAL: Bitte Keine Küchenabfälle entsorgen. Dafür sind BIO-Behälter vorgegeben. Gutes Spülen wegen geringem Gefälle ist unbedingt notwendig. Jedes „Wasser sparen“ schlägt sich sehr unangenehm in den Kanalrechnungen wieder nieder. Harte Fäkalien verursachen sehr große Probleme, Bei Saisonschluss mindesten 10 Minuten  Spülung mit dem Wasserschlauch. Bei Reinigungsarbeiten durch Firmen innerhalb der Grundgrenzen MUSS der Verein UNBEDINGT VORHER verständigt werden. Dadurch entstehende Kosten gehen ALLEIN ZU LASTEN des verursachenden Pächters.
Das Öffnen von Schachtdeckeln ausserhalb Ihres Gartens ist NICHT erlaubt!

WASSERLEITUNG: Für das Ablesen benützen wir, wie bekannt sein sollte, Funkmodule, die monatlich ausgelesen werden. Beim Besteigen des Brunnens beachten Sie bitte diese Module NICHT zu berühren. Jede Manipulation scheint am Ablesecomputer auf. Bei einem Verlust durch Herabfallen in den Brunnen, müssen wir Euro 150.- in Rechnung stellen.
Bei Saisonende bitten wir Sie, Ihre Wasserleitungen gewissenhaft zu entleeren und abzusperren. Die Wasserkosten sind leider ein erheblicher Faktor in ihren Betriebskosten.

PAPIERCONTAINER:  Bitte Kartons und Schachteln möglichst zerkleinern, da sehr hoher Platzbedarf. ABSOLUT KEINEN RESTMÜLL!  Die GVU lehnt bei Vorhandensein von Restmüll die Annahme des Papiers ab! Auch Strafzahlungen sind im Bereich der Möglichkeit.

HAUSTIERE: Nicht jeder Pächter ist erklärter Hundefreund. Bitte akzeptieren und berücksichtigen Sie in Ihrer Verhaltensweise diese Tatsache. Deshalb BITTE HUNDE AN DIE LEINE.
Hundebesitzer können für Schäden an Pflanzen durch urinierende Hunde zum Schadenersatz herangezogen werden. Der Aufenthalt der Tiere in Nachbargärten muss durch entsprechende Zäune UNBEDINGT VERHINDERT werden. Bellen ist eine natürliche Lautäusserung eines Hundes. DAUERBELLEN wird aber zum Stressfaktor!
Über „verlorenen“ Hundekot zu schreiben, sollte eigentlich KEIN Thema sein!  ES MUSS SELBSTVERSTÄNDLICH sein, diesen Kot von öffentlichen Wegen zu entfernen.
Auch Katzen sind nicht Jedermanns Sache. Abgesehen von Katzenkot der bekanntlich nicht sehr angenehm riecht,  ist auch die Gefahr groß, dass durch den Naturtrieb dieser Tiere auch möglicherweise große Schäden in der Vogelwelt entstehen. Achten Sie bitte deshalb auch auf Ihre Tiere.

PARKPLATZ Bitte bedenken Sie, dass der Platz beim Tor Waldstrasse 1 PRIVATE FLÄCHE ist. Das heißt, dass NUR Besitzer von Gärten das Parkrecht besitzen. Manchmal hat man aber den Eindruck, zumindest an der Anzahl der Parkplätze betrachtet – dass es  mindestens doppelt so viele Pächter geben muss. Dazu kommt noch Rücksichtslosigkeit in einer Form – so wie man parkt – die bemerkenswert ist.

NUR durch das Einhalten ALLER dieser REGELN kann ein reibungsloses Miteinander stattfinden.

Wie ist ihre Erde in ihrem Garten beschaffen?
Da ihre Pflanzen stark von der regenerationsfähigkeit ihrer Gartenerde abhängig sind nun einige Tips von einem Fachmann.

Verwenden sie keinen Kunstdünger, denn der vertreibt die Regenwürmer und kann, statt in die Pflanze, in die Erde einsickern. Benützen sie das Gold des Gärtners (Kompost) um ihren Boden zu verbessern. Torfhaltige Gartenerde hält nur die Feuchtigkeit, hat aber sonst keine Nährstoffe für die Pflanzen. Wenn sie Gartenerde kaufen, schauen sie auf die Zusammensetzung der Erde wie Kalium, Phosphor u.s.w. Wenn sie beim umgraben keinen einzigen Regenwurm in ihrer Erde finden, lassen sie die Erde auf ihre Zusammensetzung prüfen. Giessen sie den Rasen so spät als möglich, besser zeitig in der Früh, Das kalte Wasser ist  ein Schock für die Pflanzen.
Home